Wohnberatung nach Feng Shui

Seine Wohnung nach den Regeln des Feng Shui einzurichten ist schon über Jahre hinweg sehr beliebt. Denn wer sein Umfeld nach Feng Shui gestaltet, so heißt es, hat mehr Erfolg, fühlt sich wohler und ist glücklicher. Damit dies aber auch wirklich der Fall ist, sollte man eine spezielle Wohnberatung für Feng Shui in Anspruch nehmen, denn die Regeln und Grundsätze des Feng Shui sind sehr komplex.

Die 5 Elemente im Feng Shui

Ein zentraler Aspekt des Feng Shui ist, dass alle Prozesse in der Natur als ein Wechselspiel der 5 Elemente angesehen werden. Nur wenn diese 5 Elemente im Einklang sind, fließt die Energie optimal. Dies muss speziell im Wohnkonzept der Wohnberatung beachtet werden.

  • Erde: Dieses Element steht für Ernährung, aber auch für Ausgleich, Ruhe und Regeneration. Deswegen lässt es sich Räumen wie dem Schlafzimmer, Esszimmer und der Küche zuordnen. Farben wie Orange, Braun oder Ocker sollten in diesen Bereichen verwendet werden.
  • Holz: Da dieses Element für Dynamik und Wachstum steht, sollte es gerade in Büroräumen und dem Arbeitszimmer dominieren. Damit verbunden ist die Farbe Grün und gerade Materialien wie Holz oder Rattan sind für die Einrichtung geeignet. Mit Dekogegenständen, die hoch und schmal sind, kann man die Raumgestaltung zudem ergänzen.
  • Feuer: Durch Feuer wird Aktivität symbolisiert und steht deswegen für Wohnräume oder auch Arbeitsräume. Eine typische Farbe für solche Räume ist Rot. Möbel sollten spitz oder dreieckig sein und Materialien wie Kunststoffe oder Plaste überwiegen. Als Dekogegenstände können beispielsweise rote Kerzen verwendet werden.
  • Metall: Metalll steht für Schutz, Kreativität und Abgrenzung und wird deswegen für Kinderzimmer verwendet. Möbel und Dekogegenstände aus Metall mit runden Formen werden hier gerne genutzt und Farben wie Silber oder Gold sind passend.
  • Wasser: Dieses Element steht für Beweglichkeit und Kommunikation und ist logischerweise in Bad und Küche vorherrschend. Farben die dort zum Einsatz kommen sollten sind Blau, Violett und Schwarz. Das Hauptmaterial in diesen Räumen sollte Glas sein und als Dekogegenstände sind Aquarien oder Zimmerbrunnen schön. Gerade Formen sind auf keinen Fall in diesen Zimmern angebracht, sondern eher runde und wellenförmige Muster.

Ergänzende Einrichtungsgegenstände

Einige Gegenstände sind immer gut geeignet für die Einrichtung, was auch bei einer Wohnberatung nach Feng Shui beachtet wird. Dazu zählen Dekogegenstände aus Naturmaterialien, wie zum Beispiel Pflanzen, Gegenstände aus Holz oder auch Steine. Gerade Pflanzen sollen die Energie in einem Raum erhöhen und können passend zur Jahreszeit variiert werden. Ganz wichtig ist zudem ausreichend Licht in allen Räumen, denn zu wenig Licht macht müde und träge. Wenn nicht genügend Licht von draußen hereinströmt, muss die fehlende Helligkeit durch die passende Beleuchtung ausgeglichen werden. Besonders beachten sollte man, dass Räume die in dunklen Farben gestaltet sind extra viel Licht benötigen. Auch immer passend sind glänzende und spiegelnde Oberflächen, zum Beispiel von Kerzenständern, bunten Gläsern oder Schalen.

Wenn auch Sie nun neugierig auf Feng Shui geworden sind, lassen Sie sich doch einfach von einer Wohnberatung nach Feng Shui ein Angebot machen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*